China forciert Kampf gegen die Klimakatastrophe

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Erde brennt. Die Klimakatastrophe bedroht die Menschen weltweit. Unwetter, Hitzewellen mit über 42 und mehr Grad, Überschwemmungen und sogar Tornados sind auch in Deutschland keine Seltenheit mehr. Dennoch verhalten sich die Regierungen aller Länder mehr als zögerlich.

Jetzt hat der chinesische Staatspräsident Xi Jinping in seiner Rede auf der UN-Vollversammlung am 22. September einen überraschenden und gleichwohl radikalen Wechsel der Klimapolitik seines Landes verkündet. Sein Land will vor 2030 den Peak beim CO2-Ausstoß erreicht haben und bis 2060 CO2-frei sein.

Damit übernimmt die Volksrepublik China jetzt eine Vorreiterrolle im Kampf gegen die katastrophale Erderwärmung. Leider wurde Chinas einschneidender Wechsel in der Klimapolitik von den westlichen Medien kaum beachtet. Das passt ja auch nicht zu ihren Vorurteilen gegenüber China. Mann stelle sich vor Europa oder gar die USA hätten diese Position veröffentlicht. Bei allen Medien wäre das die Titelstory.

Mehr dazu in „Foreign Politics“, einem Magazin der Washington Post, finden Sie hier:

https://foreignpolicy.com/2020/09/25/xi-china-climate-change-saved-the-world%e2%80%a8/

 

 

Die ADCG e.V.

Die ADCG e.V. ist die Dachorganisation Deutsch-Chinesischer Gesellschaften in der Bundesrepublik Deutschland für China auf allen Ebenen, insbesondere in den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft, Jugend und Sport.

Kontakt

Kurt Karst (Präsident)
E-Mail: info@deutsche-china-AG.de

Search