aktuelles

Nachrichten und Rückblicke

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

A k t u e l l e s
September - China-Tage Düsseldorf anlässlich "50 Jahre diplomatische Beziehungen Deuschland - China" - in Vorbereitung  
02.09.-04.09. CHINA in D-Mitte -Kulturwochenende zum chinesischen Mondfest in der Park-Kultur
09.09.-11.09. Chinafest in der Duisburger Innenstadt 

Ni hao Liaoning!                
In dieser neuen Rubrik auf unserer Homepage möchten wir die Provinz Liaoning etwas mehr vorstellen. Zusammen mit unserem Partner, der Liaoning Provincial People’s Association For Friendship With Foreign Countries (chinesische Bezeichnung: 
Liaoning Youxie / 辽宁省人民对外友好协会), werden wir in den kommenden Monaten regelmäßig zunächst die Provinz selbst, aber auch die provinztypischen Künste in Beiträgen und Videos präsentieren.
Zwischen der GDCF und Liaoning Youxie besteht seit vielen Jahren bereits ein sehr enges Verhältnis, die GDCF hat sogar einen eigenen Repräsentaten in Shenyang, der die gute und freundschaftsliche Beziehung der beiden Vereine aufrecht erhält.
GDCF-Homepage www.gdcf-duesseldorf.de


Überblick August 2022
01.08. Redaktionssitzung (DDP Nr. 124)    
11.08. GDCF-Stammtisch
14.08. Mahjong   
16.08.  Chinesischer Sprachstammtisch
18.08. Vorstandssitzung
21.08.  Paddeln (Niers) und Grillen am Niederrhein (Anmeldeschluss beachten!)  
23.08. Deutsche Sprachecke
27.08.  GDCF-Sommerfest     
30.08.  AK Wirtschaft -  Präsent-Veranstaltung!     

VHS-Vorträge
20.10.  Mit Hochgeschwindigkeit in die Zukunft - China macht Tempo auf der Schiene, Referent: Tobias Witte, Düsseldorf
17.11. Deutsche Chinamedien - eine kritische Bestandsaufnahme, Referent: Prof. Dr. Jonas Polfuß, Essen07.12. Arbeitsgruppe Kunst der GDCF: Ästhetik der Fülle und Ästhetik der Leere - Zur Ästhetik der traditionellen und zeitgenössischen Malerei in Chinas, Referent: Prof. (em.) Dr. Karl-Heiz Pohl, Universität Trier 


Ausführliche Infos zu allen Terminen finden Sie unter  
Homepage  www.gdcf-duesseldorf.de, Facebook 
https://www.facebook.com/gdcfduesseldorf 
oder abonnieren Sie unseren Newsletter.
www.gdcf-duesseldorf.de
我们的Facebook链接是
https://www.facebook.com/gdcfduesseldorf
或者您预订我们的信息。
  
Regelmäßige Termine
经济工作委员会 / Arbeitskreis Wirtschaft  
Kontakt / 联系人: Astrid Oldekop: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     

友谊桥活动 / GDCF-Stammtisch  
Kontakt / 联系人: Astrid Schütze  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

中国人的德语角 / Deutsche SpracheckeKontakt / 联系人: Astrid Schütze  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

中文角 / Chinesischer Sprachstammtisch 
Kontakt / 联系人: Changyang Yu-Köster  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

杜塞餐馆试吃活动 Probeessen:  
Internationale Küche – Restaurants auf dem Prüfstand
Kontakt / 联系人: Martina Henschel Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

一起爬山 / Gemeinsame Wandertage 
Kontakt / 联系人: Astrid Schütze  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

自行车旅行 / Radtouren (新活动/ NEU)
Kontakt / 联系人: Martina Henschel  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

麻将 / Mahjong-Gruppe der GDCF Düsseldorf e.V. 
Kontakt / 联系人: Martina Henschel  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  
友协亲子活动小组  / Eltern-Kind-Gruppe
Kontakt/ 联系人: Wolfgang Imkamp  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
 
艺术与展览工作委员会 / Arbeitsgruppe Kunst 
Kontakt / 联系人 :Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

杜塞而多夫德中友好协会--文学委员会 / GDCF-Literaturkreis
Kontakt / 联系人: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

中式烹饪课程  / Chinesische Kochkurse
Kontakt / 联系人: Martina Henschel Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Sie ist da. Endlich. Nach Monaten hat Deutschland wieder einen Botschafter in China. Eine Botschafterin, um es genau zu sagen.

Mit einer Video-Botschaft hat sich Patricia Flor am vergangenen Wochenende den Chinesen vorgestellt und dabei nicht nur die Ziele für ihre Arbeit abgesteckt. Dass sie gleichzeitig China als Land mit einer Jahrtausende alten Kultur gewürdigt und angekündigt hat, so bald wie möglich die archäologische Entdeckung des Jahres 2021, Sanxingdui in Sichuan, besuchen zu wollen, hat ihr die Herzen vieler Chinesen entgegenfliegen lassen. Das Video wurde in den ersten Tagen zehntausende Male geklickt. Und in den sozialen Netzwerken zigmal geteilt.

Eine interessante Herausforderung sei es für sie, erklärte die Botschafterin, die künftigen Beziehungen Deutschlands zu China, das „eine wachsende weltpolitische Rolle im 21. Jahrhundert spielt“, mitzugestalten. Dabei könne auf dem in den vergangenen Jahrzehnten Erreichten aufgebaut werden. Intensive Beziehungen haben sich in allen Bereichen – von der Wirtschaft bis zum gesellschaftlichen Dialog – entwickelt. Das mache das Potenzial deutlich, sagt sie, um mit einem „Aber“ anzuschließen: Die Veränderungen in der globalen Welt hätten Unterschiede in den Bewertungen bestimmter Entwicklungen in der jüngsten Vergangenheit deutlich gemacht. Gleichzeitig gebe es Herausforderungen, die nicht im Alleingang bewältigt werden können. Die Klimakatastrophe zum Beispiel, oder die Friedenssicherung. Das seien alles Bereiche, in denen Chinas Einfluss zunimmt, stellt Patricia Flor fest.

Sie wolle dazu beitragen, eine neue Basis für eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China zu finden, und erwähnt die „China-Strategie“ Deutschlands, die sie allerdings nicht weiter ausführt.

Findet Deutschland einen eigenen Weg?

Spannend dürfte allerdings werden, in welche Richtung der Zug fährt. Und wer der Zugfahrer ist. Folgt Deutschland dem Willen des amerikanischen Präsidenten, der China gleich hinter Russland als größte strategische Bedrohung (und selbstverständlichem wirtschaftlichen Konkurrenten) sieht? Oder findet Deutschland – in Zusammenarbeit mit den europäischen Partnern – eine eigene Strategie, die europäischen, nicht amerikanischen Interessen entspricht? Aus wirtschaftlicher Sicht bedeutet dies eben nicht, sich zu entkoppeln, sondern zu kooperieren und zu ergänzen.

Worauf es hinausläuft, macht eine Einschätzung der MERICS-Expertin Helena Legarda nach dem jüngsten G20-Gipfel im indonesischen Bali deutlich. China wolle mit westlichen Ländern zusammenarbeiten, sagt sie, aber „nur solange sich diese an Pekings rote Linien und Forderungen halten“. In ihrer Video-Botschaft formuliert die deutsche Botschafterin etwas ähnliches. Spiegelverkehrt allerdings. Sie verweist auf europäische Werte und nachvollziehbare Regeln, die Voraussetzung und Basis für künftig fruchtvolle Kooperationen zum beiderseitigen Nutzen sein müssten.

Nun mag es in Europa zwar Commonsense sein, dass nur die europäischen Werte die einzigen universellen sind. Außerhalb Europas ist es nicht überall so. Europäer wollen nicht, dass andere diktieren, gleichzeitig diktieren sie aber gern. Wenn wir nicht bereit sind, zu akzeptieren, dass andere Länder aufgrund unterschiedlichster historischer Erfahrungen andere Werte haben, wird ein Zusammenleben im Interesse aller künftig nicht einfacher, sondern komplizierter. Auf der Strecke bleibt dann die Lösung von Problemen, die tatsächlich eine universelle Notwendigkeit ist. Die Rettung des Klimas oder die Bekämpfung von Armut und Hunger, um nur diese beiden zu nennen.

Quelle: Peter Tichauer,  Juli 2022  |  https://www.investmentplattformchina.de/botschaft-der-botschafterin/

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Chinas Schuldenfalle: Wenn es um Sri Lankas Schulden geht, denken viele an chinesische Schuldenfallen, in die Peking die Länder der Belt and Road Initiative (BRI) treibt...

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

VW-Boss Herbert Diess warnt vor einem Kippen der Weltwirtschaft und einer geopolitischen Konfrontation:

er kritisiert den China-Kurs der Bundesregierung – Deutschland unterschätze, wie stark sein Wohlstand von der Volksrepublik abhängt.

 

Zum Artikel (Paywall): https://www.spiegel.de/wirtschaft/vw-chef-herbert-diess

Quelle: Ein SPIEGEL-Gespräch von Simon Hage und Steffen Klusmann | 30.06.2022

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

European ambassadors from Switzerland, France, Norway, Italy and Croatia have appealed to Beijing to relax rules that prevent face-to-face meetings. China’s lockdowns and on-off economy are causing company losses and creating misunderstandings in the business community and diplomatically. ... If China’s borders were closed too long, it would lead to isolation and bring about long-term social and economic costs that could be entirely avoided, Italian ambassador Luca Ferrari said. ... Beijing has said it will increase domestic and international flights in an orderly manner. ...

Read more: https://scmp.com/economy/china-economy/

Source: South China Morning Post | by: Orange Wang | 21 Jun, 2022

Die ADCG e.V.

Die ADCG e.V. ist die Dachorganisation Deutsch-Chinesischer Gesellschaften in der Bundesrepublik Deutschland für China auf allen Ebenen, insbesondere in den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft, Jugend und Sport.

Search